Veranstaltungsberichte

Natürlich dürfen kleine Berichte und tolle Fotos rund um unsere Windhundaktivitäten nicht fehlen. Schau rein und finde dich selbstin einer kleinen Geschichte oder vielleicht bist du ja selbst auf Bildern wieder zu sehen! Viel Spass!


Windhund Weihnachtsmarkt 2013

Auch heuer war der Verein Galgo in Not mit einem Stand am Windhund- Weihnachtsmarkt vertreten. Mit vielen selbst gemachten Sachen versuchten wir genug Spenden einzunehmen und es ist uns eine stolze Summe von 1.023 Euro gelungen. Die Galgofans waren unglaublich und haben tolle Produkte zum Verkauf angeboten: Liköre, Kuchen, Hundekekse, Häkelgalgos, Magnete, Windibücher, …..Galgo in Not möchte sich für alle Helfer bedanken, die ihre Zeit geopfert haben und auch die edlen Spender, die die Produkte gekauft haben. Danke!!!!!!!! —

Hundekekse

Hundekekse

Liköre

Liköre

GIN Stand

GIN Stand

3. August 2013, GiN-Sommerfest in Biedermannsdorf

Trotz unglaublicher Hitze haben zahlreiche Galgo/as – ihre Herrchen und Frauchen im Schlepptau – das heurige GIN Sommerfest besucht. Der Grill lief heiß und es wurde ordentlich gegessen – an dieser Stelle möchte GIN sich für die von Doris HOHO gespendeten Grillwaren sowie bei all jenen bedanken, die uns mit köstlichen Saucen, Salaten, Kuchen und Gebäck versorgten. Lobenderweise muß erwähnt werden, daß es – trotz größter Verführung und fast gänzlich fehlender Sicherheitsvorkehrungen – nur einer einzigen Langnase gelungen ist, ein Würstl vom Grill zu erbeuten (der Name ist der Verfasserin bekannt)☺
Neben dem Verkauf schicker Halsbänder und feiner Hundeleckereien, gab es diesmal ein ganz besonderes Service: Die Hunde-Wellnesstherapeutin Sonja Kunert bot vorort Massage an und spendete einen großzügigen Teil ihrer Einnahmen an GIN. Dankeschön!!!
Konflikthafte Zwischenfälle im allzu wilden Spiel gab es diesmal nicht, was an der guten Erziehung, aber auch an der Hitze liegen mochte: Selbst altbekannte MobberInnen bevorzugten diesmal den Hundepool oder ein kühles Plätzchen im Schatten oder beim Grill (mehrere Namen sind der Verfasserin bekannt)☺.
GIN bedankt sich überhaupt herzlich für alle Spenden: Der Nachmittag erbrachte 590 Euro, die den aktuellen / weiteren Pflegehunden zugute kommen werden. Für das Tierheim Asoka wurden zudem noch 240 Euro gezählt– auch dafür vielen Dank!
Wieder einmal zeigte sich, daß die WindhundfreundInnen Regen ebenso wie Gluthitze trotzen, um zusammenzukommen, eine schöne Zeit miteinander zu genießen und „zusammen zu legen“, um weiteren Hunden eine Zukunft zu schenken.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!

GIN Freunde

GIN Freunde


13. März 2013, GiN-Frühlingstreffen in Süßenbrunn

Das GIN Frühlingsfest am 13.03. konnte mit hochkarätiger Unterstützung stattfinden: die Wettergöttin persönlich spendete jede Menge Sonne. Weiters stellte uns der Mischlingshundeverein Süssenbrunn kostenlos einen Platz zur Verfügung, auf dem sich nahezu 100 Hunde tummeln konnten.
Auch die aktuellen GIN Pfleglinge, Guti und Satira, waren vorort, um sich potentiellen Adoptivmenschen vorzustellen, sie fügten sich nahtlos und angstfrei in das große Rudel. Der souveräne spanische Senor Guti, zu Gast bei GINs neuem Pflegefrauli Angela Fuchs, hat mittlerweile bereits sein eigenes Sofa gefunden. Die hübsche Satira präsentierte sich für diesen Anlaß lady-like herausgeputzt, sie wartet einstweilen noch im familiär betriebenen „Galgohotel Freitag“ auf ihre Chance. Auch die Pfleglinge anderer Vereine – die Spanierinnen Jolanda und Johanna (Numbi) – hielten Ausschau nach InteressentInnen.
Seit unserem Weihnachtstreffen 2012 konnte GIN bereits den charmanten Punti (Rambo), die scheue Diana sowie die gestromte Scarlitta (Rocío) an tolle Plätze vermitteln. Weiters gelang es mittels tatkräftiger Hilfe von GIN, die entlaufene Podenca Nala (Estrellita) einzufangen und bei Familie Höfler – einer umsichtigen und besonders Podi-erfahrenen Pflegestelle – unterzubringen.
Obfrau Sabintheres nützte den Anlaß, um sich nochmals, in großer Runde, bei allen HelferInnen zu bedanken. Auch über großzügige finanzielle Spenden durfte GIN sich heuer bereits freuen: So überreichte das “Team Evelyne – Ihre persönlichen Hairstylisten” GIN den Betrag von 720 Euro – Inhalt einer für KundInnen aufgestellten Spardose zur Rettung der spanischen Langnasen. Weitere 70 Euro brachten Karin Hochmüller und Judith Jägersberger mittels eines Flohmarkts ein, weitere „Privatspenden“ folgten. Die heurige Online Oster-Auktion erbrachte zudem 980 Euro – GIN freute sich über die Warenspenden und die rege Teilnahme. Nahezu alle Mittel kamen dem Tierheim Orihuela (Asoka) zugute, weiters wurde die Behandlung der schwer verletzen, noch in Spanien aufhältigen Galga Lena bezuschußt.
Zahlreiche Fotos vom Fest zeigen die anwesenden Langnasen beim Spielen und Schmusen und ihre BegleiterInnen beim Essen, Plaudern und Genießen der Zusammenkunft. Danke an alle zwei- und vierbeinigen BesucherInnen und bis zum nächsten Mal – im Sommer!


21. Oktober 2012, GiN-Herbsttreffen in Biedermannsdorf

Wieder einmal erwies sich das GIN-Herbsttreffen als ein voller Erfolg. Die Community der WindhundfreundInnen und GIN-UnterstützerInnen ist mittlerweile auf eine Zahl angewachsen, die eine unmittelbare Bekanntschaft untereinander nicht mehr „automatisch“ garantiert: erstmals wurden Rufe nach „Namensschildern“ und „Familienfotos“ laut.
Auch heuer verkündete GIN-Vereinsobfrau Sabintheres den vielen BesucherInnen, was sich bei Galgo-in-Not an Neuigkeiten erzählen läßt.

Das neue GiN-Team

Unsere Babsi Nowak, Gründungsmitglied des Vereins, zieht sich auf eigenen Wunsch aus ihrer verantwortungsvollen Position zurück – es bleiben viele dramatische und herzliche Erinnerungen und natürlich gut versorgte Vierbeiner. Gleichzeitig kam es zur Vorstellung des neuen – eines erweiterten – Teams, das eine effiziente Aufgabenverteilung nach Kapazitäten und Fertigkeiten ermöglichen soll. Die neuen HelferInnen erhielten selbstgebackene „Wundermuffins“ als Dankeschön.
Im Laufe des letzten Jahres gelang es dem Verein GIN, 10 Galgos und Galgas auf Fixplätze innerhalb Österreichs zu vermitteln. Der/die eine oder andere tummelte sich am Sonntag bereits beim Treffen und versuchte Fleischbrote vom Buffet zu klauen, andere um den Platz zu jagen oder das möglicherweise neu erworbene Geschirr rasch wieder abzustreifen. Galga Flor, eine der aktuellen Pflegenasen in der Obhut von Familie Freitag zog anläßlich dieser Gelegenheit zu ihrer neuen Familie.
Jedoch auch traurige Nachrichten erfolgten: Brunohund, treuer Begleiter und Beschützer seines Rudels bei zahlreichen gemeinsamen Spaziergängen, hat uns in Richtung Regenbogenbrücke verlassen. Wir vermissen ihn. Seine Familie hat nun Podenco Diego aufgenommen, der hier seinen Alterssitz gefunden hat und sich gut ins vorhandene Rudel einzufügen scheint.

@ Erich

@ Erich

Das Buffet – von emsigen HelferInnen gestaltet – zeigte sich hochfrequentiert: der/die eine oder andere schien sich kaum für das alljährliche Gruppenfoto losreißen zu können, ohne zumindest ein „Kuzi-Fleischbrot“ (betitelt nach dem Spender und Designer des bodenständigen Schmackerls) als Wegzehrung über den Platz wegzuschmuggeln. Zahlreiche gebackene Süßigkeiten, wie der allseits beliebte „Kren-Kuchen“ rundeten die Gaumenfreude ab. Die freiwilligen Spenden der tüchtigen EsserInnen brachten dem Verein 202,– Euro ein, die den beiden „halbstarken“ Galgomixen Ibi und Inka als neuen Mitgliedern der GIN-Familie zugute kommen sollen.

@ Erich

GIN bedankt sich bei allen BesucherInnen und Unterstützenden und freut sich über ein gelungenes Herbsttreffen und die Möglichkeit, weiteren Nasen ein neues Leben bieten zu können. Auf Wiedersehen bei einem der monatlichen GIN-Spaziergänge oder dem nächsten Treffen!


14. Juli 2012, GiN-Sommertreffen in Biedermannsdorf

Trotz des verregneten Samstags ist unser heuriges GIN-Sommerfest keineswegs ins Wasser gefallen – man könnte es als „feucht-fröhlich“ bezeichnen und das nicht, weil so manche/r zum Bier oder Radler griff. 😉
Eine beachtliche Anzahl zwei- und vierbeiniger BesucherInnen ließ sich vom Dauernieselregen kaum beeindrucken, erschien in funktioneller oder gewagter á la minute kreierter Regenmode: Nike-, Ikea- oder Gackerl-Sackerl erwiesen beste Dienste zum Nässeschutz von Frauchen/Herrchen oder Hund. Die TeilnehmerInnen ließen es auch an Ausdauer nicht fehlen, so mußten nicht wenige erst von ihren wasser-intoleranten Langnasen vom richtigen Zeitpunkt zum Heimgehen überzeugt werden.

Sommerfest 2012

© Herfried

Sommerfest 2012

© Herfried


Auf die explizite Aufforderung – „Essen ist wichtig!!!“ – von Sabine hin (Anmerkung: hier sicher nicht das letzte Mal zitiert!), tat man/frau sich am „zusammengetragenen“ Buffet gütlich, das mit einer Bandbreite von erdbeerfruchtig, schokosüß bis bratldeftig und chilischarf ganz bestimmt jedem Gusto Rechnung tragen konnte. So sehr die zweibeinigen BesucherInnen sich auch bemühten, gelang es nicht, den Wettergott mittels „Aufessen“ zu besänftigen. Aber dafür füllte sich unsere „Freie Spende“-Kiste am Buffet mit 312,– Euro!!!
Schwierig schien es mancher/m, unter den verkleideten und Kapuzenmenschen jene zu finden, die er/sie treffen oder endlich (nach auf Facebook längst gepflegter Freundschaft) persönlich kennenlernen wollte.
Natürlich wurden unter anderem wieder die traditionell-bunten Windi-Maulkörbe, Doggyshops Leckereien, Christines Brustgeschirr nach Maß oder handgenähte Gackerl-Sackerl zum Verkauf angeboten.
Die Langnasen zeigten sich von ihrer besten Seite, die Maulkorb-Pflicht wurde so gut wie ausnahmslos befolgt und der Regen machte den beliebten Galgo-Sport des „Hasenjagens“ (auch als Mobben bekannt) wohl weniger verlockend als üblich.
Viel Aufmerksamkeit erhielt die GiN-Pflegenase „Jenny“ die noch auf Sofasuche ist und sich etwas scheu im strömenden Regen präsentierte und gleich drei InteressentInnen sammelte. Außerdem besuchten uns noch vier weitere Pflegenasen anderer Vereine, wobei eine noch am selben Abend bei der neuen Familie einzog!
Als frisch-geprüfte Therapiehündin und aller-erste Galga in ihrer Branche holte sich Poquita ein dickes Lob ab!
© Erich

© Erich

Sommerfest 2012

© Herfried

Wie jedes Jahr gelang es auch heuer wieder, die zahlreichen Langnasen und ihre BegleiterInnen auf einem Gruppenfoto einzufangen, auf dem sich die bunte Vielfalt an Windhunden und HalterInnen zeigt. Regisseuse Sabine ließ es sich nicht nehmen, auch die hartgesottenen Fotomuffel weg vom Buffet und hinein ins Bild zu locken.

Ein gelungenes Sommer(regen)fest 2012 – vielbesucht und äußerst unterhaltsam, ein Nachmittag zum Kennenlernen, Wiedersehen und Sich-Austauschen für Windhundmenschen!


10. März 2012, GiN-Frühlingstreffen in Marchegg

Der Wettergott war gnädig und es gab strahlenden Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Schon eine Stunde früher als geplant, trudelten die ersten Menschen und ihre Windis ein. Bald war der ganze Platz voll mit Podencos, Windspielen, Whippets und natürlich unzähligen Galgos. Viele altbekannte Gesichter kamen von weit her und es machte Spaß die Hunde so ausgelassen zu sehen. Es gab keine groben Zwischenfälle und alle tobten nach Lust und Laune über die Wiesen. Der Marchegger Verein hat uns wieder gut verköstigt und freute sich ebenfalls über die vielen Gäste. Thomas und sein Doggyshop sorgten für kulinarische Leckerbissen, nicht für die Zwei sondern Vierbeiner. Nina, Karin, Steffi und Christine zeigten wieder ihre Windhundschätze her und schmückten brav die Hunde. 150 Euro haben wir dieses Mal an Spenden erhalten, die wir in die Kastration der drei Galgas von Rita investieren werden. Zahlreiche Sachspenden konnten ebenfalls gesammelt werden und Babsi fuhr mit einem ganzen Auto voll mit Flohmarktware nach Hause. Es war wieder ein wunderschöner Tag, einfach grandios!!!!!! Ein tolles Video vom Treffen kommt von Paul! Danke hier. Danke fürs zahlreiche Kommen!!!

© Erich

© Erich

© Erich

© Erich

© Erich

© Erich

 


4. Dezember 2011, GiN-Weihnachtstreffen in Süßenbrunn

Verkleidete Weihnachtswindis und das Christkind trafen am Mischlingshundeplatz in Süssenbrunn ein. Das Wetter war gut gestimmt und es gab im Gegensatz zum Vorjahr Plusgrade. Die Kantine bot leckere Heißgetränke und Schmanckerl. Renate, Thomas und Christine verkauften brav so manches Stück, dass hoffentlich unter dem Galgochristbaum liegen wird.
Auch wir von Galgo in Not nahmen 220,– Euro Spenden ein und bedanken uns herzlich bei allen edlen Überbringern. Ein großer Dank geht diesmal auch an Renate, die fleißig unsere Kalender in ihrem Laden verkauft hat und an Christine und Steffi, die wieder strebsam Sachspenden sammelten.

GiN-Weihnachtswettbewerb-Gewinnerin "Wida"

© Karin Höfler

© Erich Kuziopa

© Erich Kuziopa

Diesmal wurden auch die hübschesten Weihnachst-Windis prämiert: 1. Platz ging an das Christkind „Wida“, 2. Platz an Santa Claus „Kiki“ und der 3. Platz an Winterpulli mit Rentierlook „Soka“!
Ein einziger Galgo blieb dieses Mal der Veranstaltung fern und das war Nacho, er fand die Hasen am Nachbarfeld viel interessanter. Dieses Fernbleiben wird beim nächsten Mal nicht geduldet :-)
Galgo in Not wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern ein wunderschönes Weihnachtsfest und kuschelige Galgostunden!
Einige Fotos vom Treffen gibt es hier.


17. Juli 2011, GiN-Sommertreffen in Biedermannsdorf

Der 17. Juli, ein heißer wunderschöner Sommertag! Um 15:00 Uhr trudeln die ersten Windis und deren Menschen ein. Das Austria Dog Trainingcenter in Biedermannsdorf füllt sich schnell. Über 50 Hunde tummeln sich bei 34°C im Schatten. Die einen graben sich kleine Gruben, die anderen springen in den Hundepool. Nur die jüngsten finden auch in der Sonne noch gefallen an einem kleinen Wettrennen.
Die Menschen bewegen sich wenig, keiner will bei so einer Hitze noch unnötig Energie verbrennen. Die selbstgemachten Leckerein gehen trotz Hitze ratzefatz weg.
Schöne Halsbänder von Nina und Karin mit passenden Schutzengerl werden emsig verkauft. Auch Christine und Steffi haben wieder tolle Hundegschirre am Stand und neue Hundemäntel.
Gleich zu Beginn überreicht uns Lydia einen Umschlag mit 150,– Euro. Sie hat in ihrem Kosmetikstudio wieder einmal für die Galgos gesammelt. Herzlichen Dank für diese großzügige Unterstützung.
Auch die Tombola, die durch Babsi mit tollen Überraschungen bestückt war, verkauft sich restlos. Mit dem Geld werden die nächsten Hunde nach Österreich reisen können und etliche Kastrationen in Spanien vorgenommen werden. Danke für eure wirklich Wahnsinns-Unterstützung, nur so können wir unsere Arbeit finanzieren.
Ein großes Danke schön auch an Thomas Kutscher (doggyshop) für die Geldspende.
Viele Windibesitzer reisen nach dem Sommerfest noch weiter auf die Donauinsel um allen eine nasse Abkühlung zu gönnen. Richtig so, bei der Affenhitze brauchen die Galgos einen kühlen Kopf und die Zweibeiner ebenfalls. Ein wunderschönes, heißes Fest geht um 18:00 Uhr zu Ende! Bis zum nächsten Mal!

Euer Galgo in Not-Team


17. April 2011, GiN-Treffen in Biedermannsdorf

Das Frühlingstreffen am 17. April stand unter einem guten Stern. Das Aprilwetter verwöhnte uns mit großartigem Sonnenschein. Dank Christine und Steffi durften wir wieder den tollen Platz in ihrer Hundeschule nutzen. Der Besucherstrom wollte nicht enden, bis zu 70 Windhunde tummelten sich am Gelände. Auch aus Deutschland sind Oli, Andi und Jasmin vom Huskyhof Aresing angereist. Ohne Streitereien mit viel Spaß liefen die Galgos, Whippets, Barsois und Podis über die Wiese. Die Menschen genossen die süßen Köstlichkeiten, die dank edler Bäcker zur Verfügung gestellt wurden. Lecker :-))
Hannah schnappte sich die Spendenbox und sammelte 240,50 Euro, die wir für die Chili-Suche und Tierarztkosten der Jerezhunde verwenden. Bei der 4-wöchigen Suche nach dem Ausreißer kamen etliche Kosten für Flyerdruck, Futterstellenbefüllung, Sprit, Fallenmaterial auf den Verein zu. Und wenn wir gleich bei Chli sind, auch da gab es beim Treffen Geschenke für die braven, unermüdlichen Helfer. Galgo in Not bedankte sich mit GiN-Häferl und Leckereien bei den Helfern.
So viele Besucher hatten wir noch nie und ein wunderschöner Tag ging erst spät zu Ende …


19. Dezember 2010, GiN-Weihnachtstreffen in Biedermannsdorf

Wieder ist ein Jahr um, und wie jedes Jahr trafen wir uns zu einem weihnachtlichen Nachmittag. Diesmal in Biedermannsdorf beim Austrian Dog Trainingscenter. Christine Melichar und ihr Team hat unserer Windhundrunde wieder ihren wunderschönen Platz zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank dafür! Trotz klirrender Kälte kamen wieder zahlreiche Langnasen mit Ihren Begleitern. Aber wenn Englein reisen, scheint natürlich auch die Sonne. Vielen Dank für Euer Kommen! Dank Christine konnten wir uns bei offenen Feuer etwas wärmen, die Doggies wärmten sich beim ausgiebigen Herumtoben. Wir danken Euch Allen für die vielen leckeren Weihnachtskekse und den wärmenden Punsch. Dank eurer Hilfe kamen für die Eintrittsgelder insgesamt knapp 110,– Euro zusammen! Wir danken Euch auch für die großzügigen Spenden. Vielen Dank auch an Renate Tröstl, die wieder mit ihren tollen Windhundmänteln vor Ort war. Ein Dankeschön auch an Claudia Gröller, die Strickmäntel von Megazoo mitgebracht hat. Last but not least natürlich danke an Christine, dass wir immer bei Euch zu Gast sein dürfen. Das Galgo in Not-Team wünscht Euch, Euren Familien und euren Langnasen wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Viele schöne Fotos findet ihr hier und hier!

Weihnachtstreffen 2010

© HannaH

Weihnachtstreffen 2010

© HannaH

Weihnachtstreffen 2010

© HannaH


14. November 2010, 1. GiN-Minitreffen in Langenzersdorf

Wie angekündigt, fand am letzten Sonntag unser erster GiN-Spaziergang in kleiner Runde statt. Diesmal waren Hannah, Karin, Paul, Yvonne, Anne und Josh dabei. Insgesamt waren es 19 Langnasen. Treffpunkt war Langenzersdorf Donauinsel, als wir dort ankamen, zeigte sich die Sonne. Also ging es los mit unseren Wauzis. Erster Halt war in der grossen Sandbucht, wo sich alle mal beschnüffeln konnten und sich das erste Mal so richtig austobten. Insgesamt waren wir beinahe drei Stunden unterwegs, das Rudel war ausgeglichen, alle konnten sich genügend austoben und die Zweibeiner hatten Gelegenheit ein wenig zu plaudern. Ich danke Euch allen für die super Disziplin und freue mich schon aufs nächste Mal!
Nächstes Kleinrundentreffen: 28.11.2010 um 13:00 Uhr, Donauinsel Langenzersdorf. Einladungen werden über die GiN-Facebook-Seite verschickt.

Viele schöne Fotos vom ersten GiN-Minitreffen in Langenzersdorf findet ihr hier!


16. Oktober 2010, GiN-Treffen in Marchegg

Der Herbst ist ins Land gezogen und wieder trafen sich eine riesen Gruppe Galgo- und Windhundverrückte auf der Rennbahn in Marchegg! Das Wetter war Gott sei Dank trocken, wenn auch nicht sonnig. So konnten sich die Langnasen ausgiebig austoben und die Menschen bei einem Plauscherl den Nachmittag geniessen. Mit grosser Freude können wir Euch mitteilen, dass sowohl Pedro als auch Heidi ein wunderbares neues Zuhause gefunden haben, beide waren mit ihren Besitzern mit von der Partie. An dieser Stelle möchten wir uns auch nocheinmal bei Birgit und Doris für die Pflegeplätze danken! Auch Lucy hat ein neues Sofa gefunden! Wir danken Euch allen für Euer wirklich zahreiches Erscheinen, vor allem auch unseren Freunden aus den Bundesländern, die ja wirklich eine weite Anreise in Kauf nehmen mussten! Ein besonderes Dankeschön gilt natürlich auch Familie Ringer, die uns wieder ihren wunderschönen Platz für unser Treffen zur Verfügung gestellt haben, auch Danke für das leibliche Wohl!
Alles in allem war es wieder ein gelungenes Galgo in Not-Treffen, wir danken Euch für Euer Kommen und natürlich auch für Eure zahlreichen Spenden! 92,– Euro sind zusammen gekommen, die wir gerne für den Transport der älteren Galga Gitana verwenden würden.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch und euren Langnasen, bei unserem alljährlichen Weihnachtstreffen!

Das Galgo in Not-Team

Weitere Fotos gibt es hier


21. August 2010, Sommerfest in Biedermannsdorf

Es war ein wunderschöner heisser Augustnachmittag. Nach vielen Vorbereitungen konnte endlich unser Sommerfest im Austrian Dog Trainingscenter in Biedermannsdorf beginnen. Diesmal sollte es ein Fest der Superlative werden. Als um 15 Uhr die ersten Gäste eintrafen, hatten unsere Aussteller schon ihre Stände mit vielen windhundgerechten Artikel aufgebaut. Von Halsbändern über massgeschneiderte Geschirre, Windimäntel, Beisskörbe, Futter, Öle, Halsbandanhänger und auch wunderschönen Bildern gab es vieles zu Bestaunen und natürlich auch zu kaufen.
An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle Aussteller: Renate mit ihren Bioprodukten von ihrem „TierischguteSachen“, Michela von Sofahund, Rudi mit Red Dingo Hundemarken und Thomas mit seinem Hundefutter.

GiN-Sommerfest

© HannaH

GiN-Sommerfest

© HannaH

Natürlich hatte auch Galgo in Not einen eigenen Stand. Babsi hatte sich grosse Mühe gemacht mit Flyern, Aufklebern und natürlich mit den wunderschönen GIN T-Shirts – die auch von euch zahlreich bestellt wurden. Wir hoffen ihr habt viel Freude damit. Auch der neue GIN-Banner prangte über dem Platz.
Nach den ersten Begrüssungen von Hund und Mensch starteten die diversen Kleingruppenveranstaltungen mit unseren Fellnasen. Thomas und Sabine leiteten eine Agilitygruppe – naja, nicht so einfach mit den Langnasen den Parcour zu überwinden. Da taten sich ein paar Nicht-Windis viel leichter 😉 Die Trainerinnen Katja und Steffi führten Schnupperstunden und Christine ein Longiertraining vor. Also alles in allem für jeden etwas dabei und so teilte sich die grosse Gruppe gut auf. Die Hunde waren ruhig und beschäftigt, somit gab es keine grösseren Unruhen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön für die Disziplin aller Gäste.
Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen, vielen Dank an das Team von Christine und an Karin die für die süssen Überraschungen gesorgt haben.
Das Highlight des diesjährigen Sommerfestes war natürlich unsere Tombola: kaum mit dem Verkauf begonnen, waren alle 60 Sackerln blitzschnell weg. Wir möchten uns dabei auch herzlich bei den Spendern bedanken.  An Alle die leer ausgegangen sind, das nächste Mal machen wir die doppelte Menge.
Nachdem bei unseren Gästen die ersten Ermüdungserscheinungen auftraten begann Thomas zu grillen. Wir danken Euch für das leibliche Wohl, es war köstlich. Natürlich waren auch unsere Neuankömlinge Heidi, Pedro und Marlon mit dabei. Die drei Fellnasen wurden von einigen Interessenten bestaunt. An dieser Stelle auch ein grosses Dankeschön an die Pflegemamas Doris, Kerstin und Babsi, ihr leistet grossartiges für die drei Mäuse!
Langsam neigte sich der Tag seinem Ende zu, die ersten Gäste traten den Heimweg an und auch bei den Hunden stellte sich zufriedene Müdigkeit ein. Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag mit unseren Hunden verbracht, viele liebe Freunde getroffen und das Wichtigste, Alle hatten grossen Spass. Und auch unsere Galgo in Not-Kassa fühlte sich mit Geldscheinen: 520,– Euro haben wir, unter anderem mit dem Losverkauf, den Eintrittsgeldern usw. eingenommen. Ein großer Dank auch an die Aussteller die, zu Gunsten von Galgo in Not, einen Anteil ihrer Einnahmen spendeten. So können wir Ausgaben wie Transport, Tierarztkosten und auch Kastrationen abdecken.
Hier nochmals ein grosses Dankeschön an Christine Melichar und ihr Team, an die Aussteller, Sponsoren und natürlich an die tollen Gäste, die so zahlreich gekommen sind, Spaß hatten und auch „unsere“ Fellnasen super betreuen. Schön daß auch die Bundesländerleute zu uns gefunden haben. SUPER! Danke, ohne Euch wäre unsere Arbeit nicht möglich!
Euer Galgo in Not-Team!

Weitere Fotos gibt es hier und hier!

GiN-Sommerfest

© HannaH

GiN-Sommerfest

© HannaH

GiN-Sommerfest

© HannaH


8. Mai 2010, Treffen in Marchegg

Endlich ist die Natur wieder erblüht und das kalte Wetter Vergangenheit. Das hat sich unser „Langnasenverein“ zu Nutze gemacht und so sind wir zu einem wunderschönen Windhundtreffen zusammengekommen. Wider aller schlechter Wettervorhersagen hat die Sonne doch geschienen und so sind, trotz etwas längerer Anfahrt, doch viele Wautzis mit ihren Besitzern angereist.
Wir hatten ein super friedliches Treffen, alle Hunde haben sich ausreichend ausgetobt und die Fraulis und Herrlis hatten genügend Zeit um sich auszutauschen. Es gab absolut kein Mobben oder Jagen! Super – ein ganz großes Dankeschön an alle disziplinierten Hundebesitzer.
Paul, unser „Starfotograf“, hat nach einer langen Phase der richtigen Aufstellung ☺ tolle Gruppenfotos geschossen. Und auch Birgit hat nach einem Ausbruchversuch von ihrer Nelly noch den weiten Weg auf sich genommen, um an unserem Treffen teilzunehmen 😉

Gruppenfoto in Marchegg

© Paul Verocai

Tara und Kiss

@ Babsi Nowak

@ Marcus Steiner

Renate Tröstl hat uns die tollen neuen Bücher „Windhunde aus Spanien: Vom Jäger zum Familienhund“ zur Verfügung gestellt. Ein großes Dankeschön an sie! Wer noch ein Buch möchte, einfach bei uns melden! Preis: 34,80 Euro.
Auch ein großes Dankeschön auch an Christine Melichar, die wieder mit ihren nicht nur wunderschönen sondern auch super praktischen Geschirren vor Ort war!
Wir danken auch Allen, die sich in unserer Spendenbox verewigt haben. Die Langnasen in Not wissen es zu schätzen!
Liebe Babsi, vielen Dank für die Organisation!
Zu guter Letzt noch ein großes Dankeschön an das Marchegg-Team, die uns immer willkommen heißen, und uns auch noch mit Speis und Trank verwöhnen.
Danke an Euch alle für den wunderschönen Tag und ein großes Küsschen an Eure Langnasen!
Wir freuen uns schon auf unser nächstes Treffen!

Weitere Fotos gibt es hier und hier!

Babsi & Karin

@ Marcus Steiner

@ Marcus Steiner

@ Marcus Steiner


27. März 2010, Treffen im Prater

Das Frühlingstreffen im Prater zog viele neue Gesichter an. 38 Windhunde versammelten sich in der Wiener Landschaft. Ob Welpe oder Pensionist, alle Hunde waren vertreten. Es ist schön zu sehen, wie sich alle vermittelnden Windis entwickelt haben. Danke auch für die Geld- und Sachspenden. Galgo in Not e.V freut sich auch über die zahlreichen neuen Windhundfreunde, die sich immer wieder zu den Treffen einfinden.
Da wir anscheinend immer größer werden, ist es uns in Zukunft leider nicht mehr möglich die Treffen auf öffentlichen, uneingezäunten Plätzen zu veranstalten. Die nächsten Treffen werden wir ausschließlich in abgezäunten Bereichen organisieren. Leider kommt es bei so einer großen Anzahl von Hunden auf freien Geländen, vor allem nach einer längeren Stehzeit und gerade am Ende es Treffens, zu Mobbing. Daher sind Maulkörbe ab dem nächsten Windhundtreffen Pflicht.

@ HannaH

@ HannaH

© Barbara Steiner

Allen, die nach wie vor an Spaziergängen im freien Gelände interessiert sind, möchten wir gerne extra Wanderungen anbieten, die dann aber mit einer beschränkten Hundeanzahl von max. zehn Hunden stattfinden werden und eine rechtzeitige Anmeldung bedürfen. Nur im kleineren Rudel ist es uns möglich die Sicherheit zu gewährleisten.

Abschließend ist zu sagen, viel Spass an den schönen Bildern vom Treffen. Danke an die Fotografinnen Claudia, HannaH, Barbara und Lisa … Hier eine kleine Auswahl.


13. Februar 2010, Treffen in Klosterneuburg

Hundeplausch

Klosterneuburg

Winterwanderung

Herzliches Dankeschön für die tolle Organisation. Barbara hat sich um die Reservierung des Gasthofs gekümmert, der uns mit 30 Windis gut aufgenommen hat und beim Abschluß zu mir gesagt hat „Immer wieder gerne, so unaufällige Hunde hat er noch nie gesehen“. Danke auch an Susanne Ginzkey für die Wanderroute. Und weil es so schön ist, wenn andere Mitglieder was machen, kommt die Zusammenfassung auch von zwei Autoren (unzensiert!): HannaH und Paul! Viel Spaß und bis zum nächsten Mal.

Gruppenkuscheln im Warmen

HannaH: „Das Treffen war einfach super lustig und toll. Dieses Mal waren auch einige „Nicht-Windhunde“ dabei – klein und groß. Und siehe da, so ohne Rangeleien habe ich noch kein Treffen bisher erlebt. Erstversuche des Freilaufs (Tiziiiiiiiiiiiii) haben Freude beim Hund und Schrecken beim Frauerl hinterlassen. Es war in ganz Österreich ein sonniger Tag – außer in Klosterneuburg ;), doch das tat der Stimmung keinen Abbruch. Der auserkorene Weg nebst Bademöglichkeit, die reichlich in Anspruch genommen wurde (die Galgokenner hatten Reservemäntelchen mit), war wunderschön! Beim anschließenden Gasthausbesuch konnten die Menschen auftauen und die Hunde ausruhen. Fazit: Wiederholung gewünscht!“

Paul: „Die Mehrheit traf sich um zwei, wir Minderheit erst um halb drei, wegen der gefrorenen Bahnschranke. die Luft war saukalt aber da kämpften wir uns durch. Den Hunden pfiff die Kälte am Arsch vorbei. Ein Mops, eine Dogge, ein Podi, und ein Mix aus allen dreien waren auch mit. Velleicht war auch ein Kater dabei. Einer der Komiker schwamm eine Runde, weil die Donau (5 grad plus) ja wärmer war als die Luft (6 grad minus). Heimtückische Bodenverhältnisse hinderten uns Menschen am schnellen Gang, nur Barbara und Karin gingen normales Tempo. Danach fuhren wir zum Bankomat und dann zum Wirtn. In zwei, drei Wochen tun wir das wieder.“


12. Dezember 2009, Weihnachtstreffen im Prater

Um 13.30 stand mein Nissan Combi schon komplett offen und wurde von edlen Spendern wie Helge, Babsi, Stefan und Dominque, sowie Manu gefüttert. Danke vielmals. Voll gestopft mit Sachspenden verließen wir das Auto um uns auf den Weg in den Prater zu machen. Bei einer Lichtung machten wir es uns alle gemütlich: Punsch, reichliche Kekse und Tee versüßten uns den Nachmittag. Alle Hunde, ob groß oder klein, versprühten feierliche Stimmung. Manche Menschen und Galgos waren sogar weihnachtlich geschmückt. Dann kam es zur großen Bescherrung: Die Galgo Kalender wurden enthüllt. Alle schrien vor Begeisterung und es kamen um die 400 Euro zusammen. Die restlichen Kalender werden jetzt noch verschickt und wenn wir alle verkauft haben, kommt das Geld nach Asoka….

Finja verzauberte dort ihren neuen Eltern die Augen, während die Welpen Interessenten Fragen um Fragen stellten. Nach einigen Waldrunden, klingte der Abend mit einem gemeinsamen Punschtrinken aus. Schön war´s. …….

Hier geht’s zu den Fotos von Hannah Turczyn

Und hier gibt es ein tolles Video von Barbara & Marcus Steiner

Weihnachtstreffen 2009

Weihnachtstreffen 2009

Weihnachtstreffen 2009

Weihnachtstreffen 2009

Weihnachtstreffen 2009

Weihnachtstreffen 2009


27. November 2009 im Admiral Kino: Happy Dog Charity

Am Freitag, den 27. November 2009 war es endlich so weit. Die Initative „Reine Hundesache“ lud ein zu einer Charity zu Gunsten „Galgo in Not“. Das charmante Admiral Kino öffnete seinen Kinosaal für Hundeliebhaber, Künstler, Prominente und Interessierte. Schnell nahmen die Zweibeiner und auch die Vierbeiner in den blauen Kinobänken platz. Prof. Thomas Schäfer-Elmayer eröffnete mit seiner Rede den Charityabend und erklärten allen Anwesenden das Benimm-Einmaleins von Herrl und Hund. Und dann war auch schon ich an der Reihe:

Wir alle

Wir alle

Nervös erzählte ich über das Schicksal der Galgos und war froh, Nacho an meiner Seite zu haben, der wie immer entspannt und gelangweilt neben mir Geduld bewies. Obwohl mindestens 15 Hunde im Kino lagen, gab es kein Gejaule oder Bellen. Jeder wußte, heute müssen wir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Kammerschauspielerin Marianne Nentwich, der aus Kaisermühlen Blues bekannte Schauspieler Christian Spatzek und der Autor Miguel Herz-Kestranek unterhielten mit lustigen sowie traurigen Geschichten rund um den Hund, das Publikum. Schließlich endete der Abend in einem netten Plausch bei Wein und Brötchen. Kurz bevor ich aufbrechen wollte, wurde mir, das Geld der Spendenbox überreicht. 800 Euro für die Galgos in Not ist zusammengekommen. Ein toller Abend mit tollem Ergebnis, ich war überwältigt.

Ich möchte mich bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben, diesen Charity Abend so einzigartig zu gestalten. Danke an Brigitte Schneider, Manuela Knirsch und Eva Gebetsberger von Reinehundesache und dem Bunten Hund. Danke an Michaela Engerlt vom Admiral Kino und an die lieben Künstler, die ihre Stimme für den Tierschutz erhoben haben. Danke an den Fotografen Toni Anzenberger, der mit dem Verkauf pro Pecorino Buch ebenfalls jeweils 4 Euro an die Galgos spendete. Danke an die Fotografin Lena Kammerer. Danke an alle lieben Menschen, die diesen Abend zu dem gemacht haben was er war: Wunderschön!!!!!!! Danke an alle Spender: Das Geld wird mehr als notwendig gebraucht.

Happy Dog Charity im Kino

Happy Dog Charity im Kino

Künstler

Künstler

Meine Rede

Meine Rede

Marianne Nentwich

Marianne Nentwich

Christian Spatzek

Christian Spatzek

Miguel Herz-Kestranek

Miguel Herz-Kestranek


24. Oktober 2009 in Marchegg

Foto: Friedgard Ringer

Klein aber fein … so könnte man kurz und bündig unser letztes Windhundtreffen in Marchegg beschreiben. Diesmal waren nicht so viele Windis mitdabei, aber umso mehr Spass schienen sie zu haben. Sie flitzten im gesamten, eingezäunten Gelände hin und her und da der Wettergott wohl auch ein Windi-Fan ist, blieb uns auch der Regen erspart.
Danke für diesen schönen Nachmittag und ich freue mich schon auf das nächste Treffen.
Auch ein riesen Dankeschön an das Marchegg-Team!

Bis bald! Babsi & Jerry

Hier geht’s zu den Fotos
und hier ein Windhund-Treff-Video von Fam. Steiner


16. August 2009 – Sommerfest

Wie soll ich am Besten beginnen: Um halb zwölf, also 1,5 Stunden zu früh, schwitze ich mich zum Hundeplatz Sittendorf. Bettina und ihre Mama schwitzen schon in der Küche bei der Vorbereitung der Grillteller … und danach schwitzen mehr als 60 Galgos und ihre Sklaven in der Wiese. Die Schattenplätze waren voll belegt. Trotz der Hitze und der vermeintlichen Appetitlosigkeit blieben keine Grillteller über. Es gab viel zu bewundern: Claudio, Griselda und Akany zeigten sich von ihrer besten Seite um dort vielleicht schon ihre neue Familie zu beschnuppern. Bei Claudio und Griselda dürfte es sogar dort schon mit IHREN Menschen gefunkt haben. Daumen-drücken angesagt! Sara musste da ja nicht mehr mitmachen, ihre Familie hat sich schon einen Tag vor dem Fest, für sie entschieden.
Das Sparschwein fühlte sich auch brav. DANKE den edlen Spendern! Dieses Geld wird dieses Mal für die Kastration von zwei Hündinnen verwendet, die unkastriert nach Österreich kamen. Neben den Geldspenden sind auch zahlreiche Sachspenden bei mir eingetrudelt. Danke an Steffi, Bernhard & Gabi sowie Familie Steiner.
Neben den heimischen Galgoverdächtigen, beehrten uns auch diesmal deutsche Galgoliebhaber: Alexandra mit Tochter und vier Hunden schnupperten österreichische Windhundluft.
Nach einem heißen, wunderschönen Tag mit netten Gesprächen, viel Spaß für die Hunde, möchte ich allen Danken, die mir dort unter die Arme gegriffen haben, besonders Tina und ihrer Mama, dass sie uns dort so gut bewirtet haben. Danke und bis bald!

Hier geht’s zu den Fotos (danke an Pascal und Normann, die fleißig fotografiert haben)

Birgit schreibt: „Oh ja, es war wieder einmal so weit: Sommerfest in Sittendorf!
Bei strahlendem Wetter haben wir uns ins Auto gepackt, in Wien noch Ulli mit Sitara und Gusito, meinen Sohn Daniel mit Amaro zusteigen lassen, und sind ab nach Sittendorf. Wir wollten ja schon eine halbe Stunde früher da sein, Sabine bei den Vorbereitungen unterstützen und endlich Zeit für unser Plauscherl finden … Tja, und dann war schon ganz schön was los, als wir kurz nach eins eintrafen! Viele alte Bekannte für Mensch und Hund, ein paar neue Gesichter – und alle bester Laune! Da wurde getratscht und bewundert, die Entwicklung von Welpchen zu Junghunden bestaunt und einige Neuzugänge willkommen geheißen. So ein schönes Pack – und sooo viele!!! Und dass den Galgos, Podencos & Co einstweilen gar nicht langweilig war, brauch ich wohl nicht erwähnen! Die Schattenplätze waren dann jedenfalls sehr begehrt.
Alles in allem wieder ein sehr gelungenes Fest! Diesmal waren wir auch um halb sechs noch weit nicht die letzten, die nach Hause aufgebrochen sind. Da möcht ich Sabine recht herzlich danken, dass sie sich immer wieder um so schöne Plätze und beste Verpflegung umschaut – und gleichzeitig meine Kritik anbringen: Sabine, wenn Du Grillteller UND Himbeerkuchen UND Tiramisu organisierst, solltest Du mit dem Gruppenfoto schon warten, bis alles verkostet ist :-)
Freu mich schon auf Oktober, meine Meute erst recht!
Bussi Birgit“


11. Juni 2009 in Marchegg

Schön, nass, lustig, schnell und vor allem viele waren wir wieder mal beim Treffen. In Marchegg trudelten gegen 14 Uhr schön langsam nacheinander die Leute samt Windhunden ein. Zuerst ein Whippet, dann viele Galgos, zwei Podis, dann wieder ein Whippet, dann ein Sloughi und viele andere Vierbeiner. Die ersten zwei Stunden ließ uns das Wetter nicht im Stich. Die Wolken zogen weiter und hatten Gnade mit unserem Treffen. Doch dann zwang uns ein kleiner Regenschauer zu Kaffee und Kuchen. Während dem Kaffeepäuschen, schliefen die Windis genüsslich auf ihren Decken. Kaum verzog sich die böse Regenwolke, öffneten die lustigen Hunde ihre Augen und flitzten auf die Wiese. Spielen, Verstecken, Kinder-Galgowettrennen und Spurensuchen standen am Tagesprogramm. Jeder Mensch schwärmte von seinen Vierbeinern und konnte nicht genug Überschwänglichkeiten loswerden. Ein Whippet namens Lucky verzauberte alle Teilnehmer mit seiner unendlichen Energie und Spielfreude. Ein Nackthund beehrte uns ebenfalls. Doch er blieb lieber an der Leine, da er einem Hasen zum Verwechseln ähnlich sah. Ein gelungener Tag der schließlich doch mit nassen Füßen zu Ende ging. Danke an alle! Es ist mir immer wieder eine Freude euch begrüßen zu dürfen und ich genieße diese gute Stimmung, die jedes Mal bei diesem einzigartigen Treffen herrscht. Liebe Grüße Sabine, Nacho und Zoe

Hier geht’s zu Sabines Fotos

Weitere Fotos, von Babsi

Birgits Fotos sind hier zu bewundern

 

Und hier die Fotos von Paul und Yvonne


25. Mai 2009 in Biedermannsdorf

Die Winterpause hatte für alle sehr lang gedauert und dann war es endlich soweit. Beim lieben Team des Austrian Dog Training Center im Biedermannsdorf hatten sich unzählige Windhundfreunde zusammengefunden. Mit Broten, Kuchen und vielen anderen Schmanckerl wurden die Menschen verwöhnt. Einige  Hunde tummelten sich im Agility Parcour. Ja, da soll noch einer sagen, Windhunde haben solche Hindernisse nicht drauf! Ein paar wirkliche Showhunde konnte man da bewundern. Bei ein paar sensibleren Geschöpfen, zeigten die Besitzer eifrig vor, wie es zu machen ist. So stand Paul am Gipfel eines Hindernisses um Columbus zu motivieren oder ein anderes Fräulein befand sich minutenlang im Tunnel um ihren Podenco dort hinein zu locken. Einfach herrlich! :-)
Andere Windis tobten mit Geschick über den tollen Platz und ein paar Intelligenzbestien vergnügten sich mit den Holzspielen. Gar nicht so einfach ein Leckerlie aus solchen Holzvorrichtungen zu bekommen. Doch das Beste an diesem Tag war der große Erdhaufen. Einige gruben sich Löcher um darin zu schlafen, andere buddelten aus reinem Vergnügen. Galga Bea schaffte es auch die Menschen rund um den Erdhaufen schön anzudrecken. Doch das Fangen-Spielen war auch am Erdhaufen am Beliebtesten. Bis um halb sieben blieben die letzten Windhundfreunde.
Im Galgo-Sparschwein fanden sich 100,– Euro ein. Danke an die edlen Spender! Damit werden die Transportkosten der Hunde, die im Juni in Österreich landen, vorfinanziert.
Danke für diesen schönen Sommertag und ich freue mich schon auf das nächste Treffen. Danke nochmal an das Team von Austrian Dog Training Center. Es war wirklich super bei euch!
Bis Bald, Sabine

Fotos – Teil 1
Fotos – Teil 2

„Liebe Galgofreunde,
heut war ein sehr, toller und freundlicher Tag und wir hoffen alle Langnasen sind sicher Zaus auf dem Sofa angekommen.
Danke liebe Sabine und Susanna für die Organisation! Für die Meute scheint der Höhepunkt des Tages zumindest einmal ganz oben auf dem Humusgipfel gewesen zu sein, für mich wars schlicht die Linzertorte. Columbus hat jetzt ein knallrotes Halsband, sieht jetzt aus wie ein neuer Hund 😉 total gefreut hat uns das Wiedersehen mit Kiss (Bussi!) und all den anderen Rabauzen, die wir so lange nicht sahen, sogar Tanja und Robert mit Grey Anubis und Galgo Gabriel waren da, leider viel zu kurz. Und Anouk und Moses :-)) ist euch aufgefallen, wie toll sich Ludwig und Luna entwickeln? Cornelius war nur mehr mit Mimi und Sarah da. Seine treue Julia, eine Seele von Galga – aus der ersten LKW-Fuhre geretteter spanischer Windhunde in Österreich – musste er montags los lassen, es gab keine Alternative mehr. Sie wurde 16 Menschenjahre alt, undenkbar, dort wo sie herkommt. vergessen wir bitte nicht, dass sich in kleinen schritten aber unaufhaltsam etwas bewegt in Spanien, auch dort sind die Tierschutzfreunde eine wachsende Spezies, vor allem die mutigen Frauen.
Cheers liebe Freunde!
Euer Columbus“


21. Dezember 2008 Weihnachtstreffen im Prater

Danke euch allen! Es war ein richtiges Weihnachtsfest mit viel Punsch und Keksen. So viele neue Gesichter und so viele alte Bekannte, wirklich toll. Ich glaube so viele waren wir noch nie :-) Ich hab aufgehört zu zählen und hatte Tränen in den Augen, wie ich all die lustigen Hunde gesehen habe. Gute Gespräche, nette Spaziergänge und ein wirklich guter Zusammenhalt. Danke für die zahlreichen Spenden, die unser Tierarztkonto nun erleichtern. Bitte liebe Fotografen meldet euch, damit wir endlich Bilder sehen und auf die Website stellen können. Vor lauter Punsch und Kekse, habe ich zum Knipsen vergessen. Ich hoffe eure Weihnachtsgeschenke wurden zu Hause brav gegessen und gelesen. Alles Gute für 2009 und bleibt alle so wir ihr seid!

Xmas Galgos

Xmas Galgos

Nacho und Xmas Paul

Nacho und Xmas Paul

Dolce unter dem Punschtisch

Dolce unter dem Punschtisch


27. September 2008 in Biedermannsdorf

Freitag war ein warmer Tag, Sonntag auch – der Samstag gekennzeichnet durch Regen und Kälte: Doch nur die Harten kommen durch und diese sind bei den Windhund-Freunden zu finden! So viele liebe Menschen aus Niederösterreich, Graz und Wien ließen es sich nicht nehmen ihre lustigen Hunde zum Auslüften in die Hundeschule in Biedermanndorf zu bringen. Christine und Stefanie haben ein wunderschönes Grundstück und so viel vorbereitet. Noch mal ein herzliches Dankeschön. Ein Azawakh zeigte uns tolle Kunststücke, andere ungezogene Galgos aßen währenddessen genüsslich Schmalzbrote vom Buffet :-) Die Villamartin Brüder kamen auch zusammen. Trotz des echt doofen Wetters haben sich alle mit guten Kuchen, Tee und Geplaudere bis 18 Uhr warm gehalten. Es war wie immer schön, euch engagierten Menschen und eure lebenslustigen Hunde zu sehen. Auf Bald!
Danke, eure Sabine


19. Juli 2008 – Sommerfest

Schön war es, warm war es und so viele waren wir auch noch nie. Ein Sommerfest wie es schöner nicht sein kann. Um 14 Uhr trafen die ersten Gäste ein. Langsam wurden die Galgos in das großzügige Gelände gelassen. Richtig verloren waren die ersten zehn Hunde auf der weitläufigen Wiese. Doch bald füllte sich der Platz, bis es schließlich unzählbar viele Menschen und Galgos, Podencos, Whippets und Greys wurden. Der ÖGV Verein, der uns den Platz, trotz Sommersperre, zur Verfügung gestellt hat, wollte uns dick machen. Es gab köstliche gegrillte Speisen und Salate. Neben dem leiblichen Wohl hatten vor allem die Windis den meisten Spass. Schönes Wetter und viel Platz, was will ein Windhundherz mehr. Abwechselnd spielte einer den Hasen und die anderen liefen hinterher. Es kam nie zu unfairem Mobbing, alle „Gäste“ konnten sich benehmen und hatten eine richtige Gaudi. Fast alle unsere Schützlinge kamen „Hallo“ sagen, auch neue Gesichter zeigten sich von ihrer besten Seite. Zu Beginn lies ich es mir nicht nehmen eine kleine Rede zu schwingen um zu sagen was wir, www.galgo-in-not.at, in letzter Zeit gemacht haben. Tsampiko, unser kleines Sorgenkind schaute trotz „Verletzung“ auch kurz vorbei. Das Sparschwein füllte sich dank euch auch mit 140,– Euro. Dieses Geld kommt Columbus mit seiner schweren Krankheit zu gute. Danke euch vielmals! Dass ihr so spitze seid und deshalb auch das Fest nur spitze sein konnte, ist ja klar! Schön daß wir so eine tolle Gemeinschaft geworden sind. Viele neue Freundschaften sind entstanden und die Hunde haben sich alle sehr gut entwickelt. Danke auch an das Team von Sittendorf. Ich hoffe wir waren anständig und dürfen wieder kommen. Dickes Bussi an alle und bis zum nächsten Treffen. Eure Sabine

Hier die Fotos von Sabine

Und hier die Fotos von Babsi


12. April 2008 in Marchegg

Die ganze Woche war strahlender Sonnenschein und der Hund sowie das Frauerl und Herrl konnten schon ohne Jackerl vor die Tür. Doch am 12. April, wo das schöne Windhundtreffen angesetzt war, verschwand die Sonne und der Wind kam. Zuerst dachte ich, oh nein, da werden wieder einige absagen, doch ich habe mich wie immer getäuscht. Zahlreiche Windhundefreunde ob groß oder klein ließen sich bei der Rennbahn blicken. Drei Stunden tobten die Vierbeiner im eingezäunten Gelände umher. Die halbstarken Jungs ärgerten die schwächeren Teenies und so mancher spielte lieber mit seinem Menschen. Lange lange blieben die Windhundefreunde am Platz, es wurde gegessen, getratscht, fachgesimpelt und viel gelacht. Danke für den wunderschönen Nachmittag, danke auch an das Marchegg Team, es war wunderbar!


9. März 2008 im Prater

Dieses Mal zeigten uns unsere Windhunde dass auch sie für höheres bestimmt sind. Die erste Stunde wurde der Prater nach Wild abgesucht. Jedes Eichhörnchen wurde verfolgt und wenn sie noch so steil in den Bäumen verschwanden, die Windis versuchten nach zu kommen. Einige unserer dünnbeinigen Gazellen kletterten die Bäume hoch und hatten sichtlich viel Spass dabei. Seht euch die Fotos an, wär es nicht glaubt. Außerdem waren dieses Mal auch die größeren Rassevertreter dabei: Irish Wolfhounds und Barsois waren dieses Mal auch in der Menge zu sehen. Zusätzlich gab es wunderschöne Brustgeschirre zu kaufen. Bis zum nächsten Mal. Eure Sabine

Hier gibts Fotos von den Kletter-Windis
Und weitere Fotos vom Treffen im Prater


21. Jänner 2008 in Sittendorf

Um 14 Uhr kam ein wenig Windhunde-Leben nach Sittendorf. Dank Bettina Neuwirth durften wir diesen wirklich großzügigen Platz nützen. Super, vielen Dank. Es war sehr kalt, sehr nass und ich war ebenfalls krank. Trotzdem versammelten sich die harten Windhundefans und blieben bis 17 Uhr.
Bis zum nächsten Mal. Eure Sabine


22. Dezember 2007 Weihnachtstreffen im Prater

Unser Weihnachts- und Jahresabschlußtreffen im Prater war trotz grimmiger Kälte sehr gut besucht. Schon kurz nach 14 Uhr wuselte es nur so vor lauter geschäftigen Windhunden im Prater. Fast alle liefen ohne Leine, keiner haute diesmal ab. Schutzverträge wurden noch im alten Jahr unterzeichnet, Halsbänder wechselten ihre Besitzer, Spenden wurden gesammelt, Erfahrungen wurden ausgetauscht. Gegen Ende versammelten sich alle (Menschen) um eine Tischgruppe, tranken Punsch und naschten von den zahlreich mitgebrachten, hervorragenden Weihnachtskeksen. Dieses letzte Treffen war ein schöner Abschluß eines erfolgreichen Jahres von galgo-in-not.at
Euch allen noch viel Glück im neuen Jahr und vielen Dank für Eure Unterstützung und paßt auf Eure Windis auf. Eure Sabine.

Fotos vom Weihnachtstreffen


3. November 2007 in Marchegg

Um 13 Uhr trat ich mit meinen Hunden in das eingezäunte Gelände in Marchegg ein. Doch was sich dann vor meinen Augen abspielte war der blanke Galgohorror! Ingrid versucht verzweifelt einen Galgo außerhalb des Geländes einzufangen, während ihr zweites „Monster“ versucht sich durzugraben und der dritte Hund ahnungslos versucht über das Tor zu klettern. Alle Hände voll zutun wenn man so lebendiges Frauenhaus sein eigen nennt. Die kleinen Whippets jagend die „armen“ Galgos. Die Jungrüden wie Nacho und Calisto ärgern alle Besucher die zu spät kommen. Andere Rüden verlieben sich in hübsche langbeinige Galgas, bedrängen sie bis zum Umfallen :-) Andere Windhunde üben sich an den aufgebauten Agility-Geräten. So mancher entdeckt seine neue Leidenschaft. Arme Kinder werden zu Tode geschmust von unserem Pflegehund Futuro. Andere Menschen müssen die Entscheidung ihres Lebens bei den Halsbändern treffen und dann noch die schlimme Faltaufgabe bei den Euroscheinen: Wie bekomme ich das am besten in das Galgosparschwein. Gutes Stichwort: 110,– Euro kamen an Spenden zusammen! HERZLICHEN DANK!!! Dieses Geld wird für die Spitalskosten des Galgos Angelos verwendet. Danke euch vielmals dass ihr alle zusammen immer so brav mithelft unsere Arbeit zu unterstützen.
Niemand wollte nach Hause gehen und so blieben einige bis 19 Uhr. Im Dunkeln verließen die Hunde, jetzt schon mit Mantel ausgerüstet das Gelände. Ich sage wieder einmal danke. Viel Spass haben wir zusammen und meine Hunde sind dann immer sooooooo müde.
Bis zum nächsten Mal. Eure Sabine


16. September 2007 im Prater

Bis sich alle beim Trinkbrunnen eingefunden haben, dauerte es ein wenig. Viele neue Gesichter und vorallem junge Hunde und Neuankömmlinge waren dieses Mal gut gelaunt angekommen. Zwei Irish Wolfshound stolzierten auch vorbei und mischten sich unter den kleinsten Windspielbesucher. Die Whippetgeschwister Henry und Sissi sorgen für eine überschwengliche Stimmung. Sobald ließen sich auch die schüchternen Galgos von der Energie anstecken. So ein Treffen hatten wir wirklich noch nie: Entweder waren alle nach tagelangem Regen wieder mal froh Sonne auf ihrer Haut zu spüren oder Nachos Geburtstagsausgelassenheit übetrug sich wie ein Lauffeuer. Alle Hunde tobten, sprangen, gruben Tunnels, spassten und spielten hin und her. Drei Stunden lang lag Galgo-Windhund-Spirit in der Luft! Wahnsinn. Nachdem endlich Ruhe einegekehrt war, packte ich die Geburtstagskekse und den Sekt zu Nacho einjährigem Geburtstag aus. Doch was war wieder einmal typisch: Der Sekt, die Gläser, die gierigen Besucher :-) alle waren da und bereit, nur ohne Korkenzieher wurde es eine trockene Angelegenheit :-) Sorry. Wir holen das nach!
Außerdem beehrten uns die Pflegekinder Serena und Kiss. Der flinke Kiss bekundete selbstständig gleich mal ganz Wien und Susanna verhalf es kurzfristig zu mehr Bewegung!
Danke für den energiegeladensten Windhunde-Tag!

Und hier gibts die Fotos von unserem siebenten Windhundetreffen


5. August 2007 in Süßenbrunn

Viel Zeit ist zwischen den letzten beiden Treffen vergangen. Doch plötzlich war er da: der Sonntag, der 5. August. Der Mischlingshundeverein hatte uns auf seinen neuen eingezäunten Platz eingeladen und wir nahmen gerne an. Um 14 Uhr trafen die ersten Hunde und Besitzer ein: Diesmal beehrten uns Windhundefreunde aus Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und natürlich auch aus Wien. Ein stolzer Afghane, einige Podencas, zwei Whippets, ein Baby Deerhound und viele viele Galgos tummelten sich auf dem Platz. Ein Teil des Bereiches wurde gerade frisch mit Gras angepflanzt, was einige Windis umso toller fanden und erst recht in den „nicht-betreten“ Rasen liefen. Gut versorgt waren wir mit dem Wurstsalat und den kühlen Getränken des Mischlingshundevereins, was bei einer Hitze von 35°C von Nöten war. Lange dauerte der Nachmittag vor allem für die vielen jungen Windis, die zum Schluss alle unter dem Tisch ihr Nickerchen machten. Die Halbstarken, darunter auch mein Nacho bekamen vom Wettlaufen nicht genug und tobten auch noch nach vier Stunden wie wild herum. Die Dalmatiner bewachten brav die Kantine, während die Windis vom Wassersprenger angetan herum hopsten. Einige Galgas versuchten den Zaun genau darauf zu kontrollieren ob er wirklich nicht ausbruchsicher war und wer Galgos kennt weiss, sie finden die kleinste Lücke :-)
Ja unser Galgo-Sparschwein ist wieder voll geworden und ich danke allen lieben Spendern. Wir werden dieses Geld für Notfälle in Spanien verwenden. Genauere Info folgt noch. 
Danke für alles und natürlich für den herrlichen Windhunde-Tag!!! Und danke für den Platz!!!

Das Galgo-Sparschwein wurde wieder geleert – 121,50 Euro waren drin. Nach Abzug der Kosten für die Halsbänder habe ich (Susanna) am 21.8. 100,– Euro an Rita Terrana überwiesen.

Hier gehts zu den Fotos von Sabine


2. Juni 2007 im Prater

Es ist 14 Uhr, Lydia und ich warten auf die anderen Galgos und deren Menschen. Weit und breit nichts zu sehen. Schwüle Hitze und eine freudige Nachricht von Lydia: Lima unser Pflegekind hat ihr Herz erobert, sie muss bleiben und ihr Galgorüde Noel hat ab nun eine Schwester :-) Der freudigen Nachricht nicht genug, langsam drudeln die Anderen ein. Susi mit zwei ihrer Galgorüden, der lustige Fidel, zwei kleine Whippets, Ingrid mit ihren zwei Damen, Maria mit ihrem hübschen Galgorüden und Susanne mit der Galga Zara. In kleiner aber feiner Runde, kommen alle endlich zum plaudern. Tipps und Tricks werden ausgetauscht, Maria davon überzeugt dass ein Zweithund, das einzig Richtige ist und zum Schluss zeigen die zwei Halbstarken Sirius und Nacho, dass zu langes Stehen der Besitzer schlimme Folgen haben kann. Wie der Blitz rannte Sirius zu den Fußballspielern und freute sich auf den Ball. Nacho, keine Ahnung was Sirius vor hat, rannte einfach nach. So mußten Susi und ich unseren Popo bewegen, den Jungs nach! Nichts war mehr mit Stehen und Plaudern. Ein wirklich gelungener Nachmittag und bis bald. Eure Sabine

Und hier gibt es Fotos von der kleinen Runde im Prater


1. Mai 2007 in Marchegg

Wahnsinn, ich bin überwältig! Das Treffen in Marchegg war ein voller Erfolg. Zuerst wedelten die schüchternen Galgos in die Rasenmitte. Eine Stunde später kamen die sogenannten „Wildschwein“-Galgos und brachten ganz schön viel Action auf dem Platz. Obwohl der Anfahrtsweg sicherlich kein kurzer war, schafften es viele neue Gesichter auf das Treffen. Unter den unzähligen Hunden wurde nicht gestritten und auch nicht gerauft. Wirklich sehr sehr artige Windis! Der Schaulauf mit Susis Hunden wurde ebenfalls großartig bestaunt und die Anfänger-Schnupperläufe wollten gar nicht mehr enden. Und es kamen sogar 90,– Euro für unser Sparschwein zustande!!! DANKE!! Was genau mit dem Geld passiert, berichte ich so bald wie möglich! Nach acht Stunden ging für Nacho, Zoe und mich der wunderschöne Tag zu Ende. Tolle Menschen, noch tollere Hunde und soviel Spass!!! Danke für Euer Kommen. Bis zum nächsten Mal. Eure Sabine

Hier kommen die Fotos-Teil 1
und die Fotos-Teil 2

Das Galgo-Sparschwein ist leer …
Ich habe auf 125,– Euro aufgestockt und das Geld am 3.5.2007 an Rita Terrana überwiesen.
 Wird für die Kastrationskosten von Lima verwendet (sie mußte noch in Spanien operiert werden, weil sie trächtig war …) 
LG, Susanna


1. April 2007 im Prater

Zuerst dachte ich, ach dieses Mal sind es weniger als bei den ersten beiden Treffen, doch dann die Überraschung: Es kamen zahlreiche Windhunde mit ihren Frauerl und Herrls um gemeinsam den Prater unsicher zu machen. Viele neue Gesichter und viele neue Hunde waren dabei und manche von ihnen spazierten um die vier Stunden bei strahlenden Sonnenschein durch die Wälder. Dieses Mal hatte ich auch eine Spendenbox (Notfälle in Spanien) dabei, doch leider habe ich vor lauter Tratschen darauf vergessen. Danke trotzdem an die wenigen, die mich noch daran erinnerten und sehr großzügig waren. Doch dieses Mal lasse ich den Inhalt noch drinnen um euch alle beim nächsten Mal zu erwischen :-) Danke für die sehr schöne Zeit beim dritten Widhundetreffen! Liebe Grüsse Sabine!

Fotos vom dritten Windhundtreffen


25. Februar 2007 im Prater

Es war kalt, eisig und die meisten Windhunde fanden sich beim Trinkbrunnen mit Mantel ein :) Viele neue Podencos, Whippets und Galgos eilten herbei. Auch Rauhaarige Mäuse schnüffelten auf der Praterwiese. Die Menschen und Hunde gut eingepackt, tummelten sich in schnellen Schritten auf der Praterwiese. Wettrennen, Wett-Leckerlie-Betteln und Wettschnüffeln waren die Kategorie für unsere Stargäste an diesem Tag. Die lieben Windibesitzer vergaßen auf Zeit und Kälte und blieben bis es dunkel wurde. Danke euch allen für dieses großartige Treffen. Und bis zum nächsten Mal am 1 April! Eure Sabine

Hier gibts viele Fotos von Sabine
Und weitere Fotos von Babsi

Nach oben

Latest News

Pflegestellen gesucht! Mehr Infos

Google, unser black boy wartet auf euch!

Zoe, unser sanftes Mädchen ist reserviert....

Prachtgalgo Piano wurde adoptiert :-)

Jugendlicher Wirbelwind Dorian möchte Chaos verbreiten ;-)

Eleena bleibt bei ihrer Pflegemama ;-)

Zaubermaus Lia hat ihr Lebensplätzchen!

Sensibler Clown Burrito hat seine Familie gefunden

Weihnachtsgeschenk Sweety vermittelt!

Unser Shop ganz neu! stöbern+bestellen

Galgo in Not Austria auf facebook. Hier geht’s lang!

Danke an die Flugpaten für ihren Bericht und ihre Hilfe. Lesen Sie selbst!


Foto der Woche


"Dante"

Mailen auch Sie uns Ihr Lieblingsfoto!


Fotokontest
Newsletter

Hier können Sie sich zu unserem Galgo in Not-Newsletter anmelden. Schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail und wir nehmen Sie gern in unseren Verteiler auf. Wir geben keine Daten an Dritte weiter.