August 2013: GIN sammelt 1400 Euro für Asoka

Asoka möchte sich hiermit noch einmal bedanken bei Galgo in Not und den ganzen Spendern für die großzügige Summe von 1400 Euro. Wir mussten natürlich nicht lange überlegen, für was wir das Geld verwenden werden. Es kommt gerade rechtzeitig für die Operationen und Behandlungen von der Galga LEIDI. LEIDI wurde mit einem schwer verletztem und gebrochenen Bein aufgefunden, ein Teil der Knochen hing heraus und das Gewebe war schon abgestorben. Es gab nur 2 Möglichkeinen, entweder das Bein zu amputieren oder eine komplizierte Operation durchzuführen, bei der mit Stammzellen gearbeitet wird um das Gewebe zu regenerieren und einen Teil des Knochens einzuverpflanzen. Asoka hat sich für die Operation entschieden. Wir werden euch über die Fortschritte unterrichten und hoffen, dass Leidi eines Tages wie alle anderen Galgos herumflitzen kann, DANK EURER HILFE!!!!

Das Asoka-Team und vor allem LEIDI

Leidi

Leidi


Rechnung

Rechnung


April2013: GIN sammelt 980 Euro für das Tierheim in Orihuela

Galgo in Not e.V bedankt sich bei allen Spendern der schönen Dinge und alle die fleißig bei der Auktion mitgemacht haben. Dank euch sind 980 Euro bei der Osterauktion zusammengekommen. Der Erlös wird auch diesmal dem Team von Asoka in Alicante zugute kommen, welches das bisher staatlich geführte Tierheim ORIHUELA, das vor der Schließung bewahrt werden mußte, NEU aufbaut!
„Wie immer, sind wir in Asoka wieder sehr gerührt über die großzügige Spende von Galgos in Not, die diesmal an Orihuela ging, dort wo es am dringendsten benötigt wird. Es hört einfach nicht auf, es wird eher noch schlimmer, es kommen immer mehr ausgesetzte Tiere an, und immer mehr in einem schlechten Zustand. Die Installationen in Orihuela sind zwar alle sehr groß, neu und sauber, aber leider nicht für die Tiere. Es wurden nur ganz kleine Zwinger gebaut und die großen Hunde können sie kaum darin bewegen. Es wurde auch nicht an genügend Auslauf-Gehege gedacht und manche Hunde kommen nicht jeden Tag raus, weil es an Spaziergängern und Volontären fehlt. Mit der Spende können wir weitere neue große Gehege einzäunen, damit man mehrere Hunde gleichzeitig frei laufen lassen kann. Ansonsten wird das Geld natürlich auch für die Tierarztkosten von Notfällen und Futter sehr nötig gebraucht. Die Fellnasen danken euch allen, es ist schön zu wissen, dass wir weitermachen und noch einigen mehr ein neues Leben ermöglichen können.

ASOKA und wuff wuff wuff miau miau miau


Jänner 2013: GIN spendet drei Sachspenden-Pakte für das Tierheim Burgas

In Spanien, genauer gesagt im nordspanischen Burgos, befindet sich ein von jungen Tierschützern geführtes Tierheim, die Asociación Protectora de Animales de Burgos, welches mit Herz, Seele und Verstand von Rosana Saldaña Martinez geführt wird. Rosa liebt ihre Schützlinge wie die eigenen Kinder. Sie beherbergt Hunde und Katzen, die aus der Perrera der Provinz Burgos kurz vor dem „Tag X“ herausgeholt, einfach vor ihrem Heim abgestellt oder von netten Menschen aus schlimmsten Situationen gerettet wurden. Bislang war es so, dass dieses Tierheim jährlich eine kleine Prämie von der Stadt Burgos für die Arbeit zum Wohle derT iere erhielt, doch diese für das Überleben der Tiere so wichtigen Gelder wurde in diesem Jahr erstmals gestrichen. Des Weiteren platzt das Tierheim Burgos aus allen Nähten. Trotz des schlechten Allgemeinzustandes der Gebäude und Räumlichkeiten ist dieses Tierheim ein Ort der Hoffnung, in dem die herrenlosen, abgeschobenen, weggeworfenen, kranken, verstümmelten und oft halbtot gequälten Tiere eine sichere Bleibe finden, liebevoll umsorgt von Rosana Saldaña Martinez undihrem kleinen, sehr engagierten Team.


Dezember 2012: GIN spendet 1000 Euro an Orihuela und Spanien freut sich sehr

Liebes Team von Galgo-in-Not,

hiermit möchte sich ASOKA ganz herzlich für die großzügige Spende von 1000 Euro bedanken, für die ganze Arbeit die dahintersteckt, so eine Auktion zu organisieren und ein herzliches Dankeschön an alle, die an der Versteigerung teilgenommen haben und die die Sachen für die Auktion gratis zur Verfügung gestellt haben. Das war eine großartige Idee. Dieses Geld wird für das Tierheim in Orihuela verwendet werden, dort wo es am meisten gebraucht wird. Als das Tierheim von Asoka übernommen wurde, waren die Tiere in einem furchtbaren Zustand, nicht geimpft, nicht kastriert und einige kamen monatelang nicht aus ihren Zwingern heraus. Wir müssen nun erneut alle Hunde impfen (ca. 200) und viele neue Plastikbetten für den Winter kaufen, aber vor allem wird das Geld für die Impfungen gebraucht. Menschen wie sie machen es möglich, das wir weiterhin ausgesetzte und misshandelte Tiere aufnehmen können, vor allem die Galgos und die Podencos, die wahrscheinlich wieder massenhaft in Spanien ausgesetzt werden, wenn die Jagdsaison nun im Januar/Februar zu Ende geht, und Menschen wie sie geben uns immer wieder den Mut, weiterzumachen. Wir wünschen Allen ein gesundes und glückliches Neues Jahr! Das Team von Asoka


Oktober 2012:Hunters.at unterstützt GIN

Galgo in Not dankt der Familie Böhm und ihrem Unternehmen Cargo Hunters- weltweiter Paketdienst. Sie unterstützen uns mit einer Eil-Gratislieferung unserer Hundebox plus Sachspenden. Wir sind überwältigt von so viel Tierhilfe!!! Mit dem Geld das wir nun sparen können, rund 120 Euro, werden die Kastrationskosten von Inka und Ibi übernommen!!


Oktober 2012: Zwei Pakte voller Sachspenden nach Malaga

Flor und Reina kommen aus Malage vom Refugio Galgos en Familia Adopciones und auch vor Ort zu helfen haben wir medizinisches Material, Halsbänder und Mäntel geschickt. Vera aus Malaga bedankt sich “ Thank you very much for all that stuff, it´s great thank you!!!!


Juli 2012: Weitere Sachspenden unterwegs!

Spenden

Spenden

Da wir sehr viel medizinisches Material gespendet bekommen haben, und dieses auch in vielen Tierheimen gebraucht wird, haben wir es auf vier Pakete aufgeteilt. Einige Leinen und Halsbänder die in den Juni-Paketen keinen Platz mehr hatten, sind jetzt auch gleich mitverschickt worden.
Ein Paket ging an das Tierheim AYANDENA in Sevilla. Eines direkt auf die Insel Ibiza an das Tierheim Duo und auch das dritte Paket wird in kürze mit weiteren Spenden einer privaten Initiative nach Ibiza fliegen und dort auf mehrere kleine Tierschutzorganisationen aufgeteilt – wie zB. Montse Albiol mit der wir auch bereits zusammengearbeitet haben.

Das letzte Paket mit dem medizinischen Material wurde an Eva Lehrbaum übergeben, die ein Projekt in Szentes (Ungarn) unterstützt. Außerdem haben wir auch zwei große Säcke voller Decken an sie weiter gegeben, da wir diese nicht nach Spanien schicken konnten und sie in Ungarn auch dringend gebraucht werden.

Tierheim in Szentes

Tierheim in Szentes

Das kleine Tierheim hat zur Zeit ca. 200 Hunde zu versorgen. Und da auch das Futter knapp wurde, hat Galgo in Not noch 30kg Trockenfutter und 10kg Nudeln dazu gespendet. Auch wenn das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist … so könnten wenigstens ein paar Hundemägen ein wenig gefüllt werden.

Ein großes Dankeschön an alle Spender!!!
Wir freuen uns immer über weitere Sachspenden, die wir gerne an die Tierheime vor Ort weiterschicken. Ebenfalls ein großes Dankeschön an Peter Wiedl, der uns die Versandkosten der drei Pakete übernommen hat!


Juni 2012: Zwei große Pakete voller Sachspenden machten sich auf den Weg!

Da wir in letzter Zeit so viele tolle Sachspenden von euch bekommen haben, machten sich zwei ganz große Pakete auf den Weg nach Spanien. In jedem waren ganz tolle Hundemäntel, Halsbänder, Geschirre und Leinen! Ein Paket ging an Rita Terrana!

Hier ein kurzes E-Mail und Foto von ihr: „Jetzt erst ein ganz dickes Danke an Euch für die schönen Mäntel und Halsbänder und alles andere!!!“
Langnase Belos ist auch gleich als Model eingesprungen 😉

Spenden für Rita

Spenden für Rita

Spenden

Spenden


Das zweite Paket ging an das Tierheim AYANDENA.
Auch hier haben wir ein kurzes E-Mail bekommen und, wie man am Foto sieht, passen auch hier die Mäntel perfekt 😉
„Vielen Dank an Alle für das Paket!
Es ist angekommen und wir danken Euch alle im Namen von den Tieren von Ayandena und von den restlichen Mitgliedern.
VIELEN DANK AUS GANZEM HERZEN!
lieben Gruss, Natalia
Asociación Ayuda Animal y Defensa Natural
AYANDENA“

Spenden für Ayandena

Spenden für Ayandena

Spenden

Spenden


September 2011: Erlös der Tombola-Lose ging nach Asoka

Da ihr bei unserem letzten GiN-Sommerfest so fleissig Tombola-Lose gekauft habt, ist einiges an Geld reingekommen. Wofür wir euch noch mal herzlich danken wollen! Zusätzlich hat der Verein auch noch was draufgegeben und so konnten wir stolze 600 Euro an das Tierheim Asoka el Grande spenden. Und das liebe Dankes-Mail wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:
„Vielen Dank für eure großzügige Spende, die mal wieder genau zum richtigen Zeitpunkt ankam. Es gibt natürlich tausend Dinge, für die man das Geld brauchen kann, aber im Moment benötigen wir einen Teil der Spende für eine weitere dringende Operation von unserem Sorgenkind, dem Rocky, damit er sein Auge hoffentlich behalten kann. Er wurde mit dieser total entzündeten Wunde bei Asoka abgegeben und die Besitzer meinten nur, er hätte da schon immer eine sensible Haut gehabt und man könnte da nichts mehr machen. Wir glauben eher, dass er noch nie einen Tierarzt zu Gesicht bekommen hat. Dann werden wir einen Teil des Geldes für den Ausbau eines neuen Katzengeheges benutzen, und zwar für die Katzen mit Katzenaids, jetzt können wir endlich weiterbauen. Wir hätten das Geld natürlich gerne für einen Galgo verwendet, aber im Moment haben wir sozusagen nur ‚gesunde’ Galgos, das ist ja auch schon mal ein gutes Zeichen.

Vielen Dank noch mal an euch
Alle von Asoka und seinen Wau Waus und Miau Miaus“


Mai 2011: Der Kalendererlös

Der gesamte Verkaufserlös des „Galgo in Not“-Taschenkalenders 2011 ging nach Abzug der Produktionskosten an Montse Albiol auf der Insel Ibiza. Es wurden somit Euro 900,– an die Tierschützerin überwiesen. Ein großes Dankeschön vom gesamten Galgo in Not-Team, an alle KäuferInnen, die uns so spendabel unterstützt haben. Montse schreibt, Hola Sabine, We got well the calendar, is a book!!!! Thanks very much, is very beautiful and well done, we like very much; we show to our family and sister of Gabi is very surprised to see us in a picture in „the book“. :) And the money, we use for pay some operations , I send you next week the proof we do at the moment, thanks very much. Now DUO have one donation and they make castration of all dogs in perrera (60-70 dogs), is a very good new also :)
We are looking the problem about one young dog, a „pastor aleman“, I put the pictures on blog this evening if I can, is a dog who have a problem in the head, she is all the times with head tilted, like a neurological problem, like a „síndrome vestibular“, but we have 2 dogs in the past with this problem and I think is not the same, because our dogs are old dogs, and this dog in the perrera is very young, 1-2 years only, and this problem is more in old dogs I think. I speak with my vet last week and I tell to go to the perrera and look the problem of this dog, and I tell to do any she needs, if she needs x-ray or blood test, I say he do and we pay (because perrera don’t pay this and maybe she needs tests) Greetings monste and gabi


April 2011: Steffi und Christine haben gesammelt

Spendenübergabe

Spendenübergabe

Die beiden Hundetrainer des Austrian Dog Training Center Biedermannsdorf und Windhundbesitzer haben uns beim Frühlingstreffen tolle Sachspenden für die Galgos mitgegeben. Danke an die Sammler und eben auch die lieben Leute, die den beiden diese Schätze gespendet haben. Dieses Mal geben wir die Spenden an Oli und Andi vom Huskyhof Aresnig weiter. Dort befinden sich viele liebe Galgos, die noch Plätze suchen und eben gut versorgt werden müssen. Dort kommen die Spenden mit Sicherheit in gute Hände und werden gleich von den vielen Galgos in Beschlag genommen.

 


Jänner 2011: Sachspenden für Ungarn

Danke an Barbara und Susi, die sich ins Auto gesetzt haben um die zahlreichen Sachspenden nach Ungarn zu bringen. In dem Tierheim Hl. Franzikus gibt es auch einige Windhunde, die auf ihre Familien warten. Danke an alle die so fleißig Sachspenden abgegeben haben, die Tierheimmitarbeiter und Hunde haben sich sehr gefreut.

Ungarn

Ungarn

Ungarn

Ungarn

Ungarn

Ungarn


Dezember 2010: Natürlich schön unterstützt Galgo in Not

Galgomama und Geschäftsfrau Lydia macht Nägel mit Köpfen und stellt in ihrem Studio eine Spendenbox auf. Ihre Kunden spendeten fleißig und so kamen in kurzer Zeit 250 Euro zusammen. Danke recht herzlich für diese tolle Aktion. Wir hoffen es kommen weiterhin viele tierliebe Kunden zu Lydia und lassen sich dort verwöhnen. Danke an alle von Natürlich schön!


November 2010: Die Spendenaktion für Ibiza war der volle Erfolg!

Als Erstes, ein großes Dankeschön an alle Spender! Wir hatten innerhalb kürzester Zeit die gebrauchte Summe zusammen!
Der Verein hat vorab 300,– Euro überwiesen. Und sobald die ersten Spenden von euch ankamen, noch ein mal 205,– Euro übergeben. Von diesem ersten Geld konnte der Flug und die Kastration der Podis vor Ort bezahlt werden. Da bei uns weiterhin Spenden eingetrudelt sind, haben wir jetzt noch ein mal 300,– Euro überwiesen. Der Rest wird von uns für die ärztliche Erstuntersuchung und die Kastration der Galga Gitana, in Österreich, verwendet.

Auch Sonja bedankt sich herzlich:
„Himmel, ich freu mich so, dass durch die österreichischen Euros in den letzten Wochen und Tagen so viel Gutes passiert ist, da drüben auf der Partyinsel Ibiza.
Die Perrera-Probleme werden ja den meisten Tierfreunden bekannt sein. Hunde, die unerwünscht sind, weil sie plötzlich nicht mehr so nett aussehen wie als Welpe oder krank sind, keine Jäger und Mütter mehr sind, werden dort hinter den Gittern zurückgelassen. Die Frage nach dem ärmsten der Armen, sind es mit Sicherheit die Podencos. Dass sich leider auch mal eine Galga namens Gitana dorthin verirrt hat, war quasi ein Glück für sie. Die Tierschützerin vor Ort Montse ließ sie sofort reservieren. Gitana hat aber unter den neuen Lebensbedingungen sehr gelitten, Durchfall gekriegt, nichts mehr essen wollen. Deshalb wurde sie bis zum Abflug privat untergebracht.
Der Flug Wien-Ibiza-Wien mit drei großen Hunden im Frachtraum, einer Katze im Passagierraum. All das hat jetzt knapp über 700,– Euro gekostet. Die Hunde werden flugbereit gemacht mit den vorgeschriebenen Impfungen, dem Chip, dem Pass und die Behandlung vor Ort was die Parasiten angeht, auch die Test auf Herzwürmer, Leishmaniose, usw. All das in Kombination mit der Gebühr fürs Rauskaufen der Tiere aus der Perrera, ist im Grunde dann eigentlich wirklich unfinanzierbar, wenn man nicht reich geboren ist. Umso schöner, dass wir das mit Hilfe einiger toller Menschen doch immer wieder schaffen, wenigstens ein paar Hunden und Katzen zu helfen. Ich geh jetzt meine eigenen Podencos – ebenfalls von Ibiza gerettet – herzen und sag ganz schlicht und einfach noch mal DANKESCHÖN. Ich freu mich so, dass ein paar Hunde noch heuer Glitzeraugerl kriegen werden, auch hier im kalten nassen Österreich :-)
ALLES LIEBE, Sonja“


Jänner 2010: Post vom Tierheim Asoka el Grande

Der gesamte Verkaufserlös des „Galgo in Not“-Taschenkalenders 2010 ging nach Abzug der Druckkosten an das Tierheim Asoka el Grande in Alicante/Spanien. Es wurden somit Euro 900,– gesammelt und an das Tierheim überwiesen. Das Dankes-Mail vom Tierheim Asoka el Grande wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Und auch ein großes Danke von uns, dem Galgo in Not-Team, an alle Käufer – ohne Euch hätten wir nie so eine Summe zusammen bekommen! Ein 2011-Kalender ist bereits in Planung!

“Liebe Freunde von Galgo in Not e.V.,
hiermit möchten sich alle freiwilligen Mitarbeiter (und Wuff Wuff und Miau Miau) von Asoka für die großzügige Spende von Euro 900,– für unser Tierheim bedanken. Wir danken Ihnen wirklich von ganzem Herzen!

Mit diesem Geld können wir Impfstoffe und Arzneimittel für die kranken Hunde und Katzen kaufen, Kastrationen und Laboranalysen bezahlen usw. Wir haben viele Ausgaben und dieses Geld kommt gerade recht, um den Rückstand der offenen Tierarztrechnungen leichter zu bewältigen.

Wir haben auch wieder ein paar neue Boxen für den Tiertransport gekauft. Die, die wir bisher hatten, waren schon etwas veraltet und wir mussten sie unbedingt erneuern. Auf diese Weise müssen die schon reservierten und adoptierten Hunde nicht mehr solange warten bis sie in ihre neue Heimat reisen können, weil wir mit Ihrer Hilfe nun mehr Boxen zur Verfügung haben! Es sind auch wieder viele neue Welpen angekommen, wir haben ein paar Würfe ohne Mutter. Mit diesem Geld können wir qualitative hochwertige Milch kaufen, damit sie gesund und kräftig heranwachsen.

Ihre Hilfe gibt uns Mut weiterzumachen und uns weiterhin um die ausgesetzten Tiere in Spanien zu kümmern. Wenn wir nicht all diese selbstlosen Spenden von Vereinigungen, wie die Ihre, bekämen, könnten wir die in unserem Tierheim täglich anfallenden Kosten für die rund 70 Hunde und 40 Katzen nicht bewältigen. Danke, dass Sie uns zur Seite stehen und uns helfen, dass wir all diesen gebrochenen Seelen, die bei Asoka ankommen, eine glückliche neue Zukunft ermöglichen können.

Natürlich wollen wir auch den Kalender erwähnen, der uns sehr gefallen hat! Viele von uns haben ihn auch gekauft, weil er wirklich praktisch und sehr schön ist!
Falls Sie eines Tages nach Alicante kommen, dann laden wir Sie herzlich ein, unser Tierheim zu besuchen, um all unsere Lieblinge kennen zu lernen.

Liebe Grüsse von allen unseren freiwilligen Mitarbeitern und ein kleiner Schmatz Schmatz von unseren Hunden, und ein liebevolles Miau Miau von unseren Katzen

Asociación Asoka
www.asokaelgrande.org “

Nach oben

Latest News

Google, unser black boy wartet auf euch!

Zoe, unser sanftes Mädchen ist reserviert....

Prachtgalgo Piano wurde adoptiert :-)

Jugendlicher Wirbelwind Dorian möchte Chaos verbreiten ;-)

Eleena bleibt bei ihrer Pflegemama ;-)

Zaubermaus Lia hat ihr Lebensplätzchen!

Sensibler Clown Burrito hat seine Familie gefunden

Weihnachtsgeschenk Sweety vermittelt!

Unser Shop ganz neu! stöbern+bestellen

Galgo in Not Austria auf facebook. Hier geht’s lang!

Pflegestellen gesucht! Mehr Infos

Danke an die Flugpaten für ihren Bericht und ihre Hilfe. Lesen Sie selbst!


Foto der Woche


"Dante"

Mailen auch Sie uns Ihr Lieblingsfoto!


Letzte Beiträge
Fotokontest
Newsletter

Hier können Sie sich zu unserem Galgo in Not-Newsletter anmelden. Schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail und wir nehmen Sie gern in unseren Verteiler auf. Wir geben keine Daten an Dritte weiter.